Infotelefon (Achtung, neue Telefonnummer!) : 04351 / 880 55 73 |  
©Hans-Joachim Harbeck (BTZ)

Bremen - Zeven

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Böregio

Zeven - Harsefeld

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Tourismusverband Landkreis Stade-Elbe e.V.

Harsefeld - Stade

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Maritime Landschaft Unterelbe

Stade – Wischhafen/Elbfähre

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen ©Holstein Tourismus e.V.

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kellinghusen - Bad Segeberg

Kellinghusen - Bad Segeberg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Exkurs Kloster Nütschau

Exkurs Kloster Nütschau

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Bad Segeberg - Plön

Bad Segeberg - Plön

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Klaus Herzmann

Plön - Neustadt

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Neustadt - Oldenburg

Neustadt - Oldenburg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Oldenburg - Puttgarden

Oldenburg - Puttgarden

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt


Brückenhaus ©Glückstadt Destination Management GmbH

Als gutes Omen beginnt der Mönchsweg in Glückstadt. Auf dem Turm ihrer Stadtkirche ist die, heute züchtig mit eine Segel umhüllte Glücksgöttin Fortuna zu erblicken. Dem dänischen König Christian IV. erschien die heidnische Göttin als der richtige Garant für das benötigte Glück seiner Stadt. Ehrgeizig wollte er mit einer militärischen Basis dem übermächtigen Handelsriesen Hamburg Konkurrenz machen. Ein am Turm der Stadtkirche befestigter hanseatischer Anker unterstreicht diese Pläne: Glückstädter Schiffe sollen ihn in einem Seegefecht mit der Hamburger Flotte erobert haben.


Stadtkirche ©Manfred_Konstanti

Die als Saalbau 1618-23 errichtete Stadtkirche steht am sechseckigen Marktplatz im Zentrum Glückstadts. Einmalig ist dessen noch heute gut zu erkennende Grundrissplan Zwölf Radialstraßen führen von diesem Markplatz mit Kirche und Rathaus zu den früheren Restungsbastionen. Kirche und Politik sind nicht nur städtebaulich ein klares Bündnis eingegangen.


Stadtkirche ©Manfred_Konstanti

Glückstadts Stadtkirche wurde nach der Reformation als erste evangelische Kirche in den Herzogtümern Schleswig und Holstein gebaut. Im Inneren gab der dänische König seinem Bedürfnis nach Glanz und Gloria durch spätbarocke Elemente Ausdruck. Er liebte diesen verspielt prächtigen und zugleich repräsentativen Baustil, versprach er doch damit den Himmel auf Erden und unterstrich seinen Machtanspruch.

Tourist-Information:

Glückstadt Destination Management GmbH
Große Nübelstr 31
25348 Glückstadt
Tel.: 04124 93 75 85
http://www.glueckstadt-tourismus.de/
Kontakt

Öffnungszeiten
Montag - Sonntag
April - Oktober: 9-18 Uhr
November - März: 10-17 Uhr

Fahrradreparatur

Den Mönchsweg entdecken


Karte Mönchsweg

Pauschalreisen


Buchen Sie ein Pauschalpaket ab 149 € pro Person

Mehr Informationen

Aktuelles

Mitgliederversammlung im Schloss in Bad Bramstedt


Birgit Gerlach (MWVATT) und Holger Wege (Förderfonds MRH Hamburg) loben das Projekt für nachhaltiges Konzept.

Rückblick - Pilgergruppe mit Klaus-Rainer Martin auf dem Mönchsweg

Rückblick 2007 - Pilgergruppe auf dem Mönchsweg

10 Jahre Radfernweg Mönchsweg

Freiluftgottesdienst vor der Marienkirche
Freiluftgottesdienst vor der Marienkirche

Weitere aktuelle Meldungen...

Mönchsweg auf Facebook