Infotelefon (Achtung, neue Telefonnummer!) : 04351 / 880 55 73 |  
©Hans-Joachim Harbeck (BTZ)

Bremen - Zeven

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Böregio

Zeven - Harsefeld

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Tourismusverband Landkreis Stade-Elbe e.V.

Harsefeld - Stade

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Maritime Landschaft Unterelbe

Stade – Wischhafen/Elbfähre

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen ©Holstein Tourismus e.V.

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kellinghusen - Bad Segeberg

Kellinghusen - Bad Segeberg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Exkurs Kloster Nütschau

Exkurs Kloster Nütschau

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Bad Segeberg - Plön

Bad Segeberg - Plön

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Klaus Herzmann

Plön - Neustadt

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Neustadt - Oldenburg

Neustadt - Oldenburg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Oldenburg - Puttgarden

Oldenburg - Puttgarden

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Fahrradmitnahme

Fahrradmitnahme im ÖPNV zum Mönchsweg

 

Auch mit dem Bus oder mit dem Zug kann das eigene Fahrrad mitgenommen werden.

 

In der Bahn:

Im Nahverkehr ist die Fahrradmitnahme meist unproblematisch. Je nach Region und Anbieter gelten unterschiedliche Preise. In einigen Privatbahnen muss die Fahrradmitnahme einen Tag vorher angemeldet werden. Ansonsten sollte man seine Reisezeit nicht in die

Rushhour der Pendler legen. Infos gibt es unter: http://www.bahn.de/p/view/service/fahrrad/mitnahme/08rad_nahverkehr.shtml .

Im Fernverkehr der Deutschen Bahn (außer ICE) muss der Fahrradservice vorher reserviert werden. Das Fahrrad wird dann in einem speziellen Wagon mit Stellplätzen transportiert (http://www.bahn.de/p/view/service/fahrrad/mitnahme/07rad_fahrradzuege.shtml). Im Intercity-Express (ICE) können Fahrräder leider nicht mitgenommen werden.

 

Fahrradtageskarte im Nahverkehr kosten bundesweit für einen ganzen Tag 5,- Euro (in Zügen des Nahverkehrs (IRE, RE, RB und S-Bahnen); In Niedersachsen nur 4,50 €.

 

Eine weitere Möglichkeit bietet der Kurierdienst der Deutschen Bahn. Das Fahrrad wird abgeholt und an das gewünschte Ziel gebracht. Hierzu ist eine transportgerechte Verpackung erforderlich. Diese gibt es für 5,90 € bei der Deutschen Bahn. Das Verschicken kostet innerhalb Deutschlands 25,80 €.

Unter der Hotline 0180/6996633 (Mo-So, 8:00 – 20:00 Uhr, kostenpflichtig) kann man sich über Tarife und Buchungen informieren.

 

 

Im Fernbus:

Mittlerweile sind alle deutschen Metropolen und viele kleinere Städte sowie touristische Ziele in das Fernbusnetz eingebunden. Bezüglich der Fahrradmitnahme haben die Anbieter unterschiedliche Konditionen. Bei vielen Anbietern werden die Fahrräder gegen einen Aufpreis als Sperrgepäck im Gepäckraum verstaut. Dies sollte vorher angemeldet werden, da ansonsten das Risiko besteht, dass bei Platzmangel das Fahrrad nicht mitgenommen wird. Das Fahrrad sollte gut verpackt sein, um Beschädigungen zu vermeiden.

Sie finden hier:

Den Mönchsweg entdecken


Karte Mönchsweg

Pauschalreisen


Buchen Sie ein Pauschalpaket ab 149 € pro Person

Mehr Informationen

Aktuelles

Mönchsweg auf Facebook