Mönchsweg-App
Infotelefon (Achtung, neue Telefonnummer!) : 0431 / 128 508 73 |  
©Hans-Joachim Harbeck (BTZ)

Bremen - Zeven

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Böregio

Zeven - Harsefeld

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Tourismusverband Landkreis Stade-Elbe e.V.

Harsefeld - Stade

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Maritime Landschaft Unterelbe

Stade – Wischhafen/Elbfähre

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen ©Holstein Tourismus e.V.

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kellinghusen - Bad Segeberg

Kellinghusen - Bad Segeberg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Exkurs Kloster Nütschau

Exkurs Kloster Nütschau

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Bad Segeberg - Plön

Bad Segeberg - Plön

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Klaus Herzmann

Plön - Neustadt

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Neustadt - Oldenburg

Neustadt - Oldenburg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Oldenburg - Puttgarden

Oldenburg - Puttgarden

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

St. Cosmae und Damiani


Mit ihrem acht-eckigen barocken Turm prägt die St. Cosmae-Kirche - zusammen mit dem Rathaus und St. Wilhadi - bis heute das Bild Stades. Wie seit Jahrhunderten ragt sie mit ihren rund 62 m über die Dächer der Altstadt. St. Cosmae heißt eigentlich Ss. Cosmae et Damiani nach den syrischen Zwillingsbrüdern aus dem 3. Jh.. Weil sie die Menschen als christliche Ärzte unentgeltlich behandelten, mussten sie den Märtyrertod sterben. Urkundlich 1132 erstmals erwähnt soll die Stader Kirche im 9. oder 10. Jh. einen romanischen Vorgängerbau gehabt haben. Doch inzwischen hat die einstige Ratskapelle der Stader Grafen viele Umbauten erlebt. Die heutige Gestalt als Backsteingotikbau stammt aus dem 13. Jh., als man hier einen einschiffigen Saalbau errichtete, der bald mit zwei kurzen Kreuzarmen, einem langgestreckten Altarraum, einer Vierung und einem achteckigen Vierungsturm versehen wurde. Im 15. Jh. erhielt St. Cosmae Nebenräume am Altarraum, im 17. Jh. an der Ostseite eine dreigiebelige Fassade.

St. Cosmae verlor beim großen Stadtbrand von 1659 fast die gesamte Inneneinrichtung. Fünf Turmglocken mussten neu gegossen werden. Nur ein Kronleuchter und der Gertruden-Flügelaltar (um 1500) stammen aus der Zeit vor dem Feuer. Wer sich einen Moment Zeit nimmt, hat vielleicht das Glück den außergewöhnlichen Klängen der berühmten Barockorgel (1675) des Glückstädter Orgelbauers Berendt Huß zu lauschen. Dessen hochbegabter Geselle und jüngerer Vetter war Arp Schnitger. Er vollendete die Orgel (1688), was seinen Ruf als einen der berühmtesten Orgelbauer des Nordens begründete. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der figurenreiche barocke Hauptaltar (1674-77) des Hamburger Bildhauers Christian Precht, die Barockkanzel und der von Figuren getragene Taufstein. Wer einen unvergesslichen Blick bis zur Elbe genießen möchte, vielleicht begleitet vom Klang einer der zwölf Glocken, sollte den Turm besteigen: Karten gibt es bei ausreichender Verfügbarkeit direkt in der Kirche oder im Tourismusbüro. Spontane Gäste sind willkommen! Für Radfahrer stehen außerdem an der Südseite der Kirche (Rathausseite) viele Fahrradständer zur Verfügung.




Adresse

St. Cosmae und Damiani-Kirche
Cosmaekirchhof 5
D-21682 Stade

Telefon: 04141 2977

KG.Cosmae.Stade@evlka.de
http://www.cosmae.de/

Öffnungszeiten:
26.03.2018 bis 31.10.2018: täglich von 10 - 17 Uhr;
im Dezember: 11-17 Uhr mit Krippenausstellung

» Standort

Kartenansicht


St. Cosmae und Damiani-Kirche, Cosmaekirchhof 5, 21682 Stade

Den Mönchsweg entdecken


Karte Mönchsweg

Pauschalreisen


Buchen Sie ein Pauschalpaket ab 169 € pro Person

Mehr Informationen

Aktuelles

Bischof Gothart Magaard radelte von Glückstadt bis Fehmarn auf dem Mönchsweg


Bischof Gothart Magaard und Begleiter in Bad Bramstedt

Umleitung zwischen Neukirchen und Heiligenhafen


Umleitung zwischen Neukirchen und Heiligenhafen ist ausgeschildert

Neue App führt Radfahrer auf dem Mönchsweg durch Norddeutschland und seine Geschichte


Horst Weppler, Vorsitzender des Mönchsweg e.V., betont das Besondere der App: „Missionar Bruno von Faldera begleitet die Mönchsweg-Radler und erzählt spannende Geschichten aus der Zeit der Christianisierung in vielen Hör- und Lese-Texten sowie in Videos.

Weitere aktuelle Meldungen...

Besuchen Sie uns gerne auch auf Facebook!

Mönchsweg-App