Mönchsweg-App
Infotelefon (Achtung, neue Telefonnummer!) : 0431 / 128 508 73 |  
©Hans-Joachim Harbeck (BTZ)

Bremen - Zeven

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Böregio

Zeven - Harsefeld

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Tourismusverband Landkreis Stade-Elbe e.V.

Harsefeld - Stade

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Maritime Landschaft Unterelbe

Stade – Wischhafen/Elbfähre

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen ©Holstein Tourismus e.V.

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kellinghusen - Bad Segeberg

Kellinghusen - Bad Segeberg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Exkurs Kloster Nütschau

Exkurs Kloster Nütschau

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Bad Segeberg - Plön

Bad Segeberg - Plön

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Klaus Herzmann

Plön - Neustadt

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Neustadt - Oldenburg

Neustadt - Oldenburg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Oldenburg - Puttgarden

Oldenburg - Puttgarden

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

St. Josef

Farbenfroher Lichteinfall durch die Buntglasfenster in die Kirche
© Dr. Johannes Packenius

Die Grundsteinlegung der ersten "kleinen" Kirche in Trappenkamp erfolgte am 19. März 1957. So konnte noch im Sommer 1957 von Pastor Josef Wronna die erste Hl. Messe gefeiert werden. Doch schon bald erwies sich das Gebäude als zu klein, so dass ab September 1962 zu den ersten Kollekten für den Erweiterungsbau aufgerufen wurde. Bei der Kostenkalkulation stellte sich heraus, dass Abbruch und völliger Neubau finanziell günstiger ausfallen würden als eine Erweiterung des alten Gebäudes. Nicht ohne Wehmut entschied man sich für den Abriss des erst acht Jahre alten Hauses und errichtete an selbiger Stelle die neue "St. Josef-Kirche". Die Grundsteinlegung der neuen Kirche und des Pfarrheims erfolgte am 23. Mai 1965.

Die Kirche St. Josef im Winter
© Dr. Johannes Packenius

Die architektonische Veränderung zog auch einen organisatorischen Wandel nach sich. Aus der Seelsorgestelle Wankendorf-Bornhöved wurde die Pfarrgemeinde Trappenkamp-Bornhöved mit Sitz des Pfarrers in Trappenkamp und der Filialkirche in Bornhöved. Somit kehrte sich das anfängliche Verhältnis ins Gegenteil. Trappenkamp ist der zentrale Ort der Katholischen Kirchengemeinde.


Ambo ©Landmann

 

Vielleicht erscheint St. Josef von außen ein wenig unscheinbar. Doch im Inneren geben die großen, bunten Altarfenster dem Kirchenraum die warme Atmosphäre von Geborgenheit; ein Ort zum Beten und Nachdenken. Eine Besonderheit sind die Kunstwerke von Ruth & Theo M. Landmann. Das Taufbecken, das Kreuz an der Altarwand sowie der Ambo sind nur einige der Schätze in St. Josef. Im Altar ruhen die Reliquien des Heiligen Gaudentius und der Heiligen Salueta.




Adresse

St. Josef-Kirche
Sudentenplatz
D-24610 Trappenkamp

Telefon: 04323-2564

st_joseph_trappenkamp@web.de
http://www.st-johannes-st-josef.de/beg1.php

Öffnungszeiten:
Keine regulären Öffnungszeiten. Schlüssel im Pastorat oder Gemeindehaus erhältlich.

» Standort

Kartenansicht


St. Josef-Kirche, Sudentenplatz , 24610 Trappenkamp

Den Mönchsweg entdecken


Karte Mönchsweg

Pauschalreisen


Buchen Sie ein Pauschalpaket ab 169 € pro Person

Mehr Informationen

Aktuelles

Bischof Gothart Magaard radelte von Glückstadt bis Fehmarn auf dem Mönchsweg


Bischof Gothart Magaard und Begleiter in Bad Bramstedt

Umleitung zwischen Neukirchen und Heiligenhafen


Umleitung zwischen Neukirchen und Heiligenhafen ist ausgeschildert

Neue App führt Radfahrer auf dem Mönchsweg durch Norddeutschland und seine Geschichte


Horst Weppler, Vorsitzender des Mönchsweg e.V., betont das Besondere der App: „Missionar Bruno von Faldera begleitet die Mönchsweg-Radler und erzählt spannende Geschichten aus der Zeit der Christianisierung in vielen Hör- und Lese-Texten sowie in Videos.

Weitere aktuelle Meldungen...

Besuchen Sie uns gerne auch auf Facebook!

Mönchsweg-App