Mönchsweg-App
Infotelefon (Achtung, neue Telefonnummer!) : 0431 / 128 508 73 |  
©Hans-Joachim Harbeck (BTZ)

Bremen - Zeven

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Böregio

Zeven - Harsefeld

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Tourismusverband Landkreis Stade-Elbe e.V.

Harsefeld - Stade

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Maritime Landschaft Unterelbe

Stade – Wischhafen/Elbfähre

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen ©Holstein Tourismus e.V.

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kellinghusen - Bad Segeberg

Kellinghusen - Bad Segeberg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Exkurs Kloster Nütschau

Exkurs Kloster Nütschau

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Bad Segeberg - Plön

Bad Segeberg - Plön

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Klaus Herzmann

Plön - Neustadt

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Neustadt - Oldenburg

Neustadt - Oldenburg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Oldenburg - Puttgarden

Oldenburg - Puttgarden

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

17.01.19 - 11.07.19

Konzerte, Veranstaltungen und Informationen der Orgelakademie

 

Liebe Freunde der Orgelmusik,

Heute möchten wir Sie auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:
Viele weitere Orgelkonzerte zwischen Ostfriesland und Lüneburg finden Sie in unserem Veranstaltungskalender unter www.orgeltourismus.de .

Konzerte:
19.01.2019, 11.00 Uhr, St. Petri-Kirche, Buxtehude  -  Musik zur Marktzeit
20.01.2019, 17.00 Uhr, Zionskirche, Buxtehude  -  Worpsweder-Orgelmusik
26.01.2019, 17.00 Uhr, St. Cosmae-Kirche, Stade  -  Eröffnungskonzert zum Arp-Schnitger-Gedenkjahr 2019

Symposium „Orgelkultur – Nachwuchs, Vermittlung, Zukunft“
09.04. – 11.04.2019

11. Stader Jugend-Orgelforum 2019
05.07. – 11.07.2019

Furtwängler & Hammer-Orgel im Dom zu Verden im Video
https://youtu.be/hjqwXjBGJlc

Neue Chororgel in St. Wilhadi, Stade
Orgelpfeifen-Patenschaft

Orgelrestaurierung
Renovierung und Erweiterung der Chororgel in St. Petri Buxtehude
Gloger-Orgel in Otterndorf

 

Sonnabend, 19. Januar 2019, 11.00 Uhr
St. Petri-Kirche, Buxtehude

Musik zur Marktzeit

In der nächsten Musik zur Marktzeit am kommenden Samstag um 11 Uhr in der St. Petri Kirche Buxtehude spielt Kreiskantorin Sybille Groß Orgelmusik zur Epiphaniaszeit. Es erklingt u.a. die Choralfantasie “Wie schön leuchtet der Morgenstern” von Dietrich Buxtehude sowie Orgelwerke aus der Romantik.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um Spenden gebeten.

Nähere Informationen:
Kreiskantorin Sybille Groß
www.kirchenkreis-buxtehude.de

 

Sonntag, 20.Januar 2019, 17.00 Uhr
Zionskirche, Worpswede

Italienische Weihnacht

Am Sonntag, den 20.01.2019 um 17.00 Uhr findet in der Zionskirche, Worpswede ein Konzert statt. Unter dem Titel „Italienische Weihnacht“ musizieren Susanne Wiznerowicz - Sopran und Orgel und Jan Wiznerowicz - Bass und Orgel frühbarocke Kompositionen von Isabella Leonarda, Tarquinio Merulo, Giovanni Battista Bassani u.a. Die Musiker schreiben über die Musik:“Der Charakter der Werke entfaltet sich in einer Palette von naiver Fröhlichkeit bis dunkler Vorausahnung des Kreuzestodes“.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten!

Nähere Informationen:
Úlrike Dehning, Worpswede
E-Mail: ulrikedehning@gmx.de
www.dieneueorgel.de

 

Sonnabend, 26. Januar 2019, 17.00 Uhr
St. Cosmae-Kirche, Stade

Eröffnungskonzert zum Arp-Schnitger-Gedenkjahr 2019

Im Jahr 1719 verstarb vor nun 300 Jahren einer der bedeutendsten Orgelbauer des Barock: Arp Schnitger. Er wurde in der Kirche in Neuenfelde (Altes Land) begraben.

 

Anlässlich dieses besonderen Jahres, in dem viele Veranstaltungen an den Instrumenten des berühmten Orgelbaumeisters stattfinden werden, findet am Sonnabend, den 26. Januar um 17.00 Uhr in der Kirche St. Cosmae/Stade eine Eröffnungsveranstaltung des Schnitger-Jahres 2019 für den Land- und Kirchenkreis Stade statt.

Annegret Schönbeck, Martin Böcker und Hauke Ramm spielen an der Huß/Schnitger-Orgel (1675), dem ersten Instrument, das Schnitger in großer Verantwortung als Geselle von Berendt Huß erbaute.

Thomas Kück wird zur Bedeutung von Schnitger in der Region Stade und darüber hinaus berichten. Zu Beginn der Veranstaltung wird ein Rundgang durch die Orgel mit Erläuterungen auf eine Leinwand für die Besucher übertragen, ebenso das sich anschließend Orgelkonzert. Es wird also Einblicke in die Technik der Orgel geben und es wird zu sehen sein, wie die Musiker beim Orgelspiel an den Manualen, Pedalen und Registern agieren.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Um eine Spende für die Arbeit mit den Orgeln im Kirchenkreis Stade wird gebeten.

 

Arp Schnitger
war im gesamten deutschen Nordsee-Küstenbereich tätig und erhielt auch Anfragen aus England, Schweden, Moskau, den Niederlanden, Spanien und Portugal und baute an die 160 Orgeln. Noch heute finden sich seine Orgeln in Norddeutschland, den Niederlanden, Portugal und Brasilien. Trotz seiner internationaler Tätigkeit blieb Schnitger sein Leben lang dem Alten Land und den Städten Stade und Buxtehude verbunden. Nahezu in allen Kirchen dieser Region war er als Orgelbauer tätig.

Noch heute bildet die benannte Region, die sich heute im Landkreis Stade befindet, die orgelreichste Region mit Instrumenten Arp Schnitgers und anderen bedeutenden historischen Orgeln in Norddeutschland. So befinden sich gut oder teilweise erhaltene Orgeln von Arp Schnitger in den Kirchen in Oederquart, Stade/St. Cosmae, Hollern, Steinkirchen, Mittelnkirchen, Jork und – als auch noch zum Alten Land gehörig – Neuenfelde. Leider blieb von der prächtigen Orgel in Estebrügge nur noch das Gehäuse erhalten. In Borstel führte er seinen ersten Auftrag im Alten Land durch, reparierte die Orgel und gestaltete sie geringfügig um.

 

Jahr für Jahr kommen viele Menschen aus der ganzen Welt, um diese Instrumente und andere bedeutende historische Orgeln erleben zu können.

Im Jahr 2019, in dem wir an das Leben und Wirken Schnitgers anlässlich seines 300. Todesjahres gedenken, finden an seinen Instrumenten zahlreiche Veranstaltungen statt, die von den Gemeinden veranstaltet werden, unterstützt durch die Orgelakademie Stade, dem Kirchenkreis Stade und dem Land Niedersachsen.

 

Informieren Sie sich über die Veranstaltungen unter: www.orgeltourismus.de

Nähere Informationen:
Martin Böcker, Stade
E-Mail: mareboecker@freenet.de
www.kirchenmusikstade.de

 

Symposium „Orgelkultur – Nachwuchs, Vermittlung, Zukunft
9. April – 11. April 2019 in Stade

An der Orgelakademie Stade findet seit 2006 mit dem Programm „Alte Orgeln für junge Menschen“ eine international beachtete Orgel-Nachwuchsarbeit statt. Aus diesem Anlass lädt die Orgelakademie gemeinsam mit VISION KIRCHENMUSIK im Schnitger-Gedenkjahr 2019 zu Symposium Stade_Banner 16einem Symposium ein, das den Fokus darauf richtet, das großartige Erbe der Orgelkultur zeitgemäß zu vermitteln und zukunftsweisend weiterzuentwickeln.

Vorträge, Gesprächsrunden und Konzerte lenken den Blick auf die eigene Kreativität in der Nachwuchsgewinnung, setzen sich mit Qualitätskriterien auseinander, fragen nach Zielen und Zielgruppen, präsentieren Konzepte und Materialien, bieten Raum zur Reflexion und laden zum Entwickeln neuer Formate ein. Das Symposium für Organist/innen, Orgelbauer/innen, Lehrer/innen und Musikvermittler/innen wird vom 9.-11. April 2019 in Stade durchgeführt. Im Rahmen des Symposiums finden zwei öffentliche Konzerte statt.

Alle Informationen und das Anmeldeformular zum Symposium sind unter www.orgelakademie.de  abrufbar.

 

11. Stader Jugend-Orgelforum 2019:
5. Juli – 11. Juli 2019

„Arp Schnitger und seine Welt“

20 Jugendliche von 12 bis 18 Jahren, die bereits Orgelunterricht erhalten, sind herzlich eingeladen, eine Woche auf den Spuren Arp Schnitgers (1648-1719) in Stade und Umgebung zu verbringen.
Vom 5.-11. Juli 2019 führt die Orgelakademie Stade e.V. ihr 11. Jugend-Orgelforum durch, eine intensive Woche mit Unterricht und Andachten, Konzerten und Freizeitaktivitäten, Singen und Gemeinschaft. Als Gastdozent wird Theo Jellema aus Leeuwarden das Jugend-Orgelforum mit einem Konzert eröffnen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten täglich Orgelunterricht in Kleingruppen bei Theo Jellema, Martin Böcker, Hauke Ramm, Xaver Schult und Annegret Schönbeck.
Zum Abschluss gestalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein gemeinsames Wandelkonzert.

Im Teilnahmebeitrag von 250 € sind Unterricht, Unterkunft und Verpflegung enthalten, die Anmeldung ist bis zum 15. Februar möglich.

Nähere Informationen und der Anmeldevordruck sind bei der Orgelakademie Stade erhältlich sowie im Flyer sowie unter www.jugendorgelforum.de  zu finden.

Nähere Informationen zum Jugend-Orgelforum:
www.jugendorgelforum.de

 

Renovierung und Erweiterung der Chororgel in der St. Petri-Kirche in Buxtehude

In das Gehäuse von Paul Ott, das von 1949-1974 als Rückpositiv der Huß/Schnitger Orgel in St. Cosmae verwendet wurde, baute die Firma Hillebrand in St. Petri Buxtehude 1974 ein Werk mit 7 Registern und angehängtem Pedal.
Dieses Instrument wurde als Ersatzinstrument während der 1. Restaurierung der historischen Furtwängler Orgel verwendet und fand vor dem Altarraum einen idealen Aufstellungsplatz.

Nach über 40 Jahren ist es nun nötig, das Instrument zu reinigen, neu zu intonieren und teilweise auch zu reparieren. Die Überlegung, einen fehlenden 16’ und eine fehlende Flöte 4’ einzubauen, führten zu einem interessanten und innovativen Konzept des Orgelbaumeisters Rowan West, welches nun Realität werden soll. “Im Geiste Arp Schnitgers”, der in St. Petri 1701 eine Orgel fertigstellte, die beim Turmbrand 1853 zerstört wurde, soll die Chororgel nun renoviert und erweitert werden.

Der Förderkreis Kirchenmusik “Musica Viva” e.V. wirbt hierfür Spendengelder ein. Der Finanzierungsbaustein der Pfeifenpatenschaften ist angelaufen.
Weitere Informationen zu den Patenschaften und zum Konzept: https://musicavivabuxtehude.wir-e.de/aktuelle-projekte

 

Orgelpfeifen-Patenschaft für die neue Chororgel in der St. Wilhadi-Kirche in Stade

Die neue Chororgel bringt faszinierende romantische Klänge nach Stade. Sie wird die Gemeinde und die Chöre in Gottesdiensten und Konzerten begleiten und zur Erasmus-Bielfeldt-Orgel ein wichtiges Pendant sein.

Große Werke der Romantik und der zeitgenössischen Musik werden damit in der Wilhadi-Kirche zu Klangerlebnissen. Dank der romantischen, französischen Klangfarben werden sie in unserer Region einmalig sein und unsere berühmte historische Orgellandschaft im Elbe-Weser Dreieck wesentlich bereichern. Stadtkantorei, Kammerchor, Jugend- und Kinderchor haben ihr Können schon auf vielfältige Weise vorgestellt und freuen sich darauf, ihr Repertoire um die großen Werke der Romantik zu erweitern.

Die neue Orgel ist geplant mit 19 Registern auf zwei Manualen und Pedal. Ein für die Romantik typisches Schwellwerk wird das Klangerlebnis vertiefen. Erbaut wird die Orgel von Jens Steinhoff und wird uns circa 400.000 € kosten. Eine gute Grundlage haben wir bereits durch Spenden und Zuschüsse geschaffen. Unterstützen Sie uns bei unserem Vorhaben, das musikalische Erleben in der Kirche St. Wilhadi weiter zu bereichern. Helfen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Pate einer Orgelpfeife!

Werden Sie Pate einer Orgelpfeife! Sie können eine Patenschaft für eine der 959 Pfeifen in der neuen Chororgel übernehmen. Eine Patenschaft einer Orgelpfeife ist von 50 € bis 2.000 € möglich. Vom C bis zum g‘‘‘‘ist alles denkbar: Von einer Flute Octaviante 4‘, davon gibt es 68 Stück, bis zu einer Bombarde 16‘, davon sind in der Orgel 12 Pfeifen eingebaut. Sie überlegen, für welche Pfeife Sie eine Patenschaft übernehmen wollen. Wenn diese noch nicht vergeben ist, steht Ihrer Patenschaft nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen finden Sie im Orgelflyer und dem detaillierten Plan, der die Pfeifenanordnung zeigt. Stellen Sie sich eine bestimmte Gruppe zusammen, z. B. die Pfeifen eines Akkords, den Anfang einer Melodie oder Initialen. Sprechen Sie uns gerne an.

Nähere Informationen:
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Wilhadi, Tel.: 04141 / 34 23
KMD Hauke Ramm, Tel.: 04141/ 92 22 75

Spendenkonto St. Wilhadi Chororgel:
IBAN: DE54 2415 1005 0000 0080 94, Sparkasse Stade – Altes Land
Stichwort: St. Wilhadi Chororgel

 

Orgelrestaurierung der Gloger-Orgel in Otterndorf

Die größte Barockorgel zwischen Elbe und Weser und eines der bedeutendsten historischen Instrumente im norddeutschen Raum ist zur Zeit in einem desolaten Zustand. Das Alter lastet schwer auf dem Juwel. Für eine Rettung ist es bereits fünf Minuten vor Zwölf. Wird die noch verbleibende Zeit für eine umfassende Restaurierung nicht genutzt, dann ist das 1741 / 42 entstandene Meisterwerk von Dietrich Christoph Gloger unwiederbringlich dem Untergang geweiht. Eine große Orgelreinigung 2013 hält das Instrument für einige Jahre spielfähig.

Im Laufe der nächsten Jahre will die St. Severi-Kirchengemeinde Otterndorf die notwendige Restaurierung durchführen. Kosten in Höhe von 2 Millionen Euro sind zu erwarten. Helfen auch Sie!!!
Auf www.gloger-orgel-otterndorf.de finden Sie viele Informationen über Benefiz-Konzerte,  CD „Sternstunden“ – Kai Rudl an der Otterndorfer Gloger-Orgel von 1742“ zum  Preis von € 11,90, Briefmarken, Aktionen u.v.m. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Nähere Informationen:
Verein zum Erhalt der Gloger-Orgel-Otterndorf e. V
www.gloger-orgel-otterndorf.de

 

 

Unter www.nomine.net „Orgelportraits Region Stade“ finden Sie ausführliche Beschreibungen aller historischen Orgeln der Elbe-Weser-Region sowie navigationsfähige Adressen, die in die Nähe der Kirchen führen. Mit neuen Fotos wurde soeben das Nomine-Porträt von Otterndorf aktualisiert: http://www.nomine.net/otterndorf-st-severi

Falls wir Sie aus unserem Verteiler streichen sollen, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail an info@orgelakademie.de mit!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Orgelakademie Stade
Verein zur Förderung der Orgelkultur imElbe-Weser-Raum e. V.
Johannisstr. 3 (Johanniskloster)
21682 Stade
Tel. +49-(0) 41 41-77 83 85
Fax +49-(0) 41 41-77 83 87
E-Mail
info@orgelakademie.de
Internet
www.orgelakademie.de

eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Tostedt, Vereins-Reg.-Nr. VR 100525
Vorsitzender: Dr. Hans-Eckhard Dannenberg
stellv. Vorsitzender: Dr. Thomas Kück

Informationen

Veranstalter: Orgelakademie Stade - Verein zur Förderung der Orgelkultur im Elbe-Weser-Raum e. V.
Homepage: https://www.orgelakademie.de/
Kontakt: 041 41-77 83 85

Links


Orgelakademie Stade - Verein zur Förderung der Orgelkultur imElbe-Weser-Raum e. V.

Gefördert durch:

Logo: Landesprogramm Wirtschaft: Gefördert durch die Europäische Union
Logo: Metropolregion Hamburg

Den Mönchsweg entdecken


Karte Mönchsweg

Tourenangebote


Buchen Sie ein Reisepaket ab 169 € pro Person

Mehr Informationen

Aktuelles

Apple-Fans aufgepasst!


Kostenfreie App jetzt auch für iOS im App Store

Mitgliederversammlung des Mönchsweg e.V. im Bad Bramstedter Schloss


© D. Ott/Mönchsweg e.V.

Neue App mit Entdeckerthemen wurde präsentiert.

Ökumenischer Gottesdienst an der Waldkapelle Mönkloh


© H.-J. Kütbach

Mit Propst Kurt Riecke, Domkapitular Berthold Bonekamp-Kerkhoff und Passtor Jörg Möller-Ehmcke.

Weitere aktuelle Meldungen...

Besuchen Sie uns gerne auch auf Facebook!

Mönchsweg-App
581: